Trampolin Gesundheit

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Paleo-Diät

 

Vegetarisch und Vegan – das war einmal. Der aktuelle Trend heißt „Paleo“!
Die „Steinzeiternährung“ oder „Steinzeitdiät“ ist eine Ernährungsform, welche sich ausschließlich auf die unverarbeiteten und nährstoffreichen Lebensmittel unserer Vorfahren aus der Steinzeit beschränkt. Grundlage sind also Fleisch, Fisch, Gemüse, Eier, Nüsse, Samen und Obst, vorzugsweise aus biologischem Anbau.

Verzichtet wird bei dieser Diät auf alle Lebensmittel, die erst seit der Zeit des Ackerbaus verfügbar sind. Dazu zählen Getreide und Hülsenfrüchte, aber auch Milchprodukte, raffinierter Zucker, sowie künstliche Zusatzstoffe, Alkohol und die meisten verarbeiteten Produkte.

 Die Steinzeiternährung ist allerdings mehr als nur eine Diät. Sie ist gleichzeitig sowohl Lifestyle, als auch Philosophie und macht darauf aufmerksam, dass unser Körper genetisch nicht auf unsere heutige moderne Ernährung ausgelegt ist, welche zu großen Teilen aus Kohlenhydraten, Zucker und minderwertigen Fetten besteht. Diese typisch westliche Ernährungsweise ist Hauptgrund für Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthrose und Diabetes mellitus Typ 2, als Folge von Überernährung.

Paleo wird also nicht nur gegessen, sondern vor allem gelebt, um dauerhaft etwas zu verändern.

 Die Vorteile der Paleo-Diät sind vor allem die bewusste Auseinandersetzung mit den Lebensmitteln und Produkten, die man einkauft und zu sich nimmt. Aber auch die Entwicklung eines verbesserten Verständnisses davon, welche Auswirkung die Ernährung auf unseren Körper hat.

Da die Kohlenhydratzufuhr bei der Steinzeiternährung erheblich gesenkt wird, beginnt der Körper seine Energie aus den Fettreserven zu gewinnen. Die Paleo-Diät kommt daher einer „Low-Carb“ Ernährung recht nahe. Trotzdem wird bei der Paleo-Diät nicht gehungert. Die eiweiß- und nährstoffreiche Ernährung sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl, ohne auf einen vollen Magen verzichten zu müssen. Und auch der Jojo-Effekt bleibt dank einer regelmäßigen und ausreichenden Energiezufuhr aus.

 Besonders beliebt bei der Ernährungsumstellung ist die 30-Tage-Challenge. Dabei lebt man für die Dauer eines Monats nach der Paleo-Philosophie und ernährt sich diszipliniert nach strikten aber einfachen Paleo-Grundsätzen. Das Ziel dieser Umstellung sind ein gesünderes Leben, sowie eine höhere Leistungsfährigkeit und gegebenenfalls auch der Abbau von lästigem Körperfett.

Ob diese Ernährungsweise allerdings zu einem passt, muss jede Person individuell für sich selbst herausfinden.

2.3.16 22:41

Letzte Einträge: Auswirkungen von Musik beim Sport, Beckenbodentraining

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen